25.01.2019 19:44
SK Rapid II, Wintervorbereitung

SK Rapid II: Remis gegen BW Linz

Am heutigen Freitagabend stand für die Jungs von Rapid II das zweite Testspiel in dieser Wintervorbereitung am Programm. Mit dem Duell gegen den zweitplatzierten der zweiten Liga, Blau-Weiß Linz kam es zugleich zum ersten Härtetest. Trainer Muhammet Akagündüz schickte folgende Elf aufs Feld. Im Tor agierte Niki Hedl, die Abwehr bildeten Lukas Sulzbacher, Leo Greiml, Patrick Obermüller und Martin Moormann. Im dreier Mittelfeld spielten Ivan Mocinic, Kapitän Elias Felber und Lion Schuster. Auf den offensiven Positionen starteten Daniel Markl und Kenan Kirim, an vorderster Front Nemanja Tomasevic.

 Die Linzer begannen sehr druckvoll, die erste große Möglichkeit in diesem Spiel fand allerdings Rapid vor. Nemanja Tomasevic setzte den gegnerischen Torhüter gut unter Druck, mit etwas mehr Ballglück hätte der Stürmer bereits früh zum Torerfolg kommen können. Unsere grün-weiße Auswahl stand defensiv sehr kompakt und versuchte in der Offensive durch ein schnelles Umschaltspiel gefährliche Torchancen herauszuspielen. Nach einem schön vorgetragenen Angriff über links, versuchte Daniel Markl aus spitzem Winkel in die Mitte aufzuspielen – das Zuspiel konnte von einem blau-weißen Verteidiger abgefangen werden. Die beste Offensive von Liga zwei fand in der ersten Hälfte kaum ein Mittel um aus dem Spiel heraus gefährlich vor das Tor zu kommen. Einer Halbchance folgte die beste Möglichkeit nach einem Kopfball von Kapitän Hartl. Auf der Gegenseite kam Daniel Markl unter Bedrängnis dennoch zum Abschluss – die Stange verhinderte die Führung. In einem über weite Strecken sehr ausgeglichenem Duell ging es torlos in die Pause.

 

In jeder Phase des Spiels, ein Duell auf Augenhöhe.

Großchancen auf beiden Seiten

Die Oberösterreicher, welche sich vor einigen Tagen nur knapp dem amtierenden Meister aus Salzburg geschlagen geben mussten, schalteten in Hälfte zwei einen Gang höher und dominierten die Anfangsphase in Abschnitt zwei. Trotz des Pressings, gelang es den Mannen von Trainer Muhammet Akagündüz die Drucksituationen spielerisch zu lösen. Dafür wäre unsere Auswahl beinahe belohnt worden. Nemanja Tomasevic umkurvte den Schlussmann, gedanklich leider schon einen Schritt zu weit, setzte unser Stürmer den Ball an die Stange! Im Gegenzug hatten die Linzer die Führung auf dem Fuß, die Latte verhinderte aus Sicht der Grün-Weißen den Rückstand! Vom Klassenunterschied war auch im weiteren Spielverlauf kaum etwas zu sehen. Gegen körperlich robuste Oberösterreicher wussten sich unsere Hütteldorfer gut zu wehren und so war es in allen Belangen ein Spiel auf Augenhöhe. In den Schlussminuten fand Rapid über den eingewechselten Raphael Strasser noch eine gute Möglichkeit vor. Nach zweimal 45 Minuten blieb es bei einem gerechten Unentschieden. Unsere jungen Grün-Weißen stellten unter Beweis, dass sie mit einem Verein aus der zweithöchsten Spielklasse gut mithalten können.

Trainer Muhammet Akagündüz: „Ein guter Test gegen ein starkes Team aus der zweiten Liga. Beide Mannschaften fanden gute Chancen vor. Aufgrund der hochkarätigen Chancen meiner Mannschaft wäre am Ende dennoch mehr drinnen gewesen.“

Weiter geht es für Rapid II am kommenden Donnerstag mit einem Testspiel gegen den SC Wiener Neustadt (Anpfiff: 15 Uhr, Trainingsgelände Ernst-Happel-Stadion), ehe es dann am Samstag für sieben Tage ins Trainingslager nach Side geht.

Freitag, 25. Jänner
SK Rapid II – BW Linz 0:0
Sportanlage Obergrafendorf

Rapid spielte mit: Hedl (45. Maric); Sulzbacher, Greiml, Obermüller, Moormann (55. Kocyigit); Mocinic (45. Leovac), Felber © (70. Velimirovic), Schuster; Kirim, Tomasevic (70. Strasser), Markl (66. Nader)

 

 

Tabelle

Team Spiele Tore Punkte
1. ASK Ebreichsdorf 28 +63 66
2. FC Mauerwerk 28 +29 59
3. FC Mannsdorf-Großenzersdorf 28 +25 55
4. Wiener Sport-Club 28 +7 51
5. SV Sparkasse Leobendorf 28 +19 48
6. SK Rapid II 28 +18 46
7. SC Neusiedl am See 1919 28 0 41
8. ASK-BSC Bruck/Leitha 28 -5 40
9. FCM ProfiBox Traiskirchen 28 -6 37
10. Mattersburg Amateure 28 -7 36
11. Wiener Linien 28 -8 31
12. Admira Juniors 28 -19 31
13. SC/ESV Parndorf 1919 28 -11 28
14. St.Pölten Juniors 28 -20 26
15. FC Stadlau 28 -31 20
16. Schwechat 28 -54 10

WERDE MITGLIED

Werde Teil des Mythos!

FANSHOP

Offizieller Online Shop