18.06.2019 09:44
SK Rapid Business Club, Spielverlagerung

Der Sommer kann be-GIN-nen: Das war die SK Rapid Spielverlagerung

Gaumenfreuden vom Grill und erfrischende Gin-Cocktails: Die SK Rapid Spielverlagerung stand im Zeichen des Sommers.

Kontakte knüpfen geht in grün-weißem Ambiente besonders einfach - auch abseits der Spieltage.

Es ist nicht zu leugnen: Der Sommer ist in Wien angekommen und mit ihm die Zeit, in der die Griller angeheizt und die Cocktails gemixt werden. So auch bei der SK Rapid Spielverlagerung, die am Montag im Allianz Stadion Logenbesitzer, Haupt-, Premium- und Teampartner zu einem entspannten Abend in grün-weißem Ambiente lud, um gemeinsam Neuigkeiten aus dem Verein zu erfahren, mit spannenden Persönlichkeiten ins Gespräch zu kommen und dabei kulinarische Köstlichkeiten zu genießen.

Den Abend eröffnete Jürgen Gruber, Direktor Sales beim SK Rapid, und begrüßte die rund 40 Gäste, die allesamt auch Mitglieder im SK Rapid Business Club sind. Ganz nach der Idee, das Angenehme mit dem Nützlichen zu verbinden, können hier auch über den Spieltag hinaus ganz entspannt neue Kontakte innerhalb des grün-weißen Netzwerks geknüpft werden - eben auch bei Veranstaltungen wie der Spielverlagerung, die zweimal im Jahr gemeinsam mit Business Partnern stattfindet. Diesmal hatte sich das Team um Andy Marek, das sich für die Organisation des Networking-Events verantwortlich zeichnete, auch etwas ganz besonderes überlegt: An der Tanqueray Cocktailbar warteten erfrischende Gin-Kreationen vom klassischen Gin & Tonic bis zu fruchtigen Kreationen mit Zitrone und Orange. Kein Wunder, dass Gin angesichts der vielen Variationen zusehends zum Trend-Getränk des Jahres wird, wie auch Markus Kopfer, Field Force Manager von Tanqueray Österreich, bestätigt: "Gin wird vor allem als Aperitif immer beliebter, dabei ist er ein echtes Traditionsgetränk. Tanqueray wurde bereits 1830 gegründet und wird noch heute in Schottland produziert - die lange Tradition haben wir also neben den Farben Grün und Weiß mit dem SK Rapid gemeinsam. Deshalb passt die Partnerschaft auch so gut". 

Für die passende Unterlage war natürlich auch gesorgt. Kein geringerer als der zweifache Grillweltmeister Adi Matzek brachte zarte Steaks, saftige Würstel und frischen Fisch zum Brutzeln und verriet dabei noch den ein oder anderen Tipp für alle, die zuhause auch gerne selbst die Kohlen zum Glühen bringen. Was dabei für ihn besonders wichtig ist? "Man muss sich Zeit nehmen! Das beginnt bei der Vorbereitung wie dem Einkauf hochwertiger Zutaten und reicht bis zum Grillen selbst. Trauen Sie sich ruhig mal, Fleisch lange zu garen, damit es richtig zart und weich wird", rät der Fleischermeister, der für die anwesenden Gourmets auch sein Buch mit Rezepten und Tricks mitgebracht hatte.

 

Grill-Weltmeister Adi Matzek verwöhnte die Gäste der SK Rapid Spielverlagerung mit Köstlichkeiten vom Gril.

Neben den Gaumenfreuden gab es natürlich auch spannende Infos aus dem Vereinsgeschehen. Nach einleitenden Worten und einer Rück- sowie Vorschau durch Präsident Michael Krammer gab Geschäftsführer Wirtschaft Christoph Peschek einen Ausblick auf die kommende Saison und das Großprojekt Trainingszentrum, für das der Startschuss noch im Sommer fallen wird: "Ich möchte mich bei unseren großartigen Partnern für ihre Unterstützung bedanken. Sie alle tragen den SK Rapid im Herzen und das wissen wir sehr zu schätzen. Gemeinsam wird es uns gelingen, wieder viele schöne Stunden zu erleben und wir sind auf einem guten Weg dahin!". Ein sportliches Update gab es auch von Geschäftsführer Sport Zoran Barisic, der über seine Pläne für die Kampfmannschaft sprach und welche Ziele er sich persönlich gesteckt hat.

Den krönenden Abschluss des Abends gab es mit dem SK Rapid Air Hockey Turnier: Die anwesenden Gäste wurden in Zweierteams zusammengelost und konnten Ihr Geschick an den vorbereiteten Air Hockey Tischen unter Beweis stellen - mit Erfolg! Im KO-Modus konnte sich am Ende das Team aus Manfred Tuchschmid (Sonepar Österreich GmbH) und Zoran Barisic durchsetzen. Der zweite Platz ging an Marek Lapa (Magenta Telekom) und Matthias Gross (Siteco Österreich GmbH), den dritten Platz belegten Christoph Truls (Alfred Kärcher GmbH) und Jochen Lehner (Haydnbräu Betriebs-GmbH).

Wir gratulieren den Gewinnern und bedanken uns bei allen Gästen für den gelungenen Abend, darunter auch Roland Königshofer (adidas Austria GmbH), Paul Kozelsky (Admiral Sportwetten GmbH), Wolfgang Neuhauser (Allianz Elementar Versicherungs AG), Niko Fasthuber (Bugatti) Markus Werner (LG Electronics), Philip Newald (tipp3), Thomas Sperneder (Saxoprint GmbH) und Valentin Unterkircher (Jacques Lemans).

 

SK Rapid Spielverlagerung 2019

 

Grilltipps vom Doppel-Weltmeister

 

WIR SIND RAPID!

Werde Teil des Mythos, werde Mitglied.

FANSHOP

TRAG ES MIT STOLZ

TICKETS

Hol dir jetzt deine Tickets