21.08.2019 20:05
Profis, Bundesliga, LASK, Vorschau

Am Samstag: Nachlegen gegen LASK

Immer eine spannende Sache: Aufeinandertreffen gegen den LASK.

Anpfiff: Der zweite Part unseres Schlagerspiel-Reigens bringt uns am kommenden Samstag den LASK nach Hütteldorf (Anpfiff um 17:00 Uhr). Sofern ihr zu diesem Spitzenspiel nicht selbst in Hütteldorf sein werdet, so könnt ihr die Partie wie gewohnt auf SKY und im SK Rapid-Ticker mitverfolgen.

Ausgangslage: Es waren zweifellos zwei Siege, die uns sehr gut getan haben: Nach dem 2:1 gegen Altach und dem 1:0 bei Sturm sammelte Rapid nicht nur einiges an Selbstvertrauen, sondern kletterte mit den ersten Meisterschafts-Erfolgen auch in der Tabelle auf die oberen Ränge. Natürlich ist das vorerst nur als Momentaufnahme zu sehen, aber eine, die wir nach entbehrungsreichen letzten Monaten gerne mitnehmen. Und wo Grün-Weiß momentan so steht, das wird sich auch nach dem kommenden Wochenende zeigen. Der LASK machte zum Saisonstart da weiter, wo man die letzte Spielzeit beendet hatte: Mit Siegen. Sowohl in der Liga, als auch im Europacup (wo man unter der Woche mit Brügge eine große Aufgabe zu bewältigen hat), zeigte man sich selbstbewusst und musste sich erst am vergangenen Wochenende gegen Wattens mit einem 1:1 begnügen, wo man Punkte ließ.

Bilanz: Dass die Oberösterreicher für Rapid ein unangenehmer Gegner sein können, hat sich bereits in der vergangenen Saison gezeigt. Nachdem die Grün-Weißen in der Bundesliga-Saison 2017/18 noch alle vier Meisterschaftsduelle gegen den damaligen Aufsteiger für sich entscheiden konnten, sah es im Jahr darauf ganz anders aus. Zu Saisonbeginn verlor Rapid am 4. August 2018 in der Paschinger TGW Arena knapp mit 1:2, wobei der Siegestreffer der Gastgeber erst in der 89. Minute fiel. Am 25. November unterlag man  denn Linzern auch im Allianz Stadion mit 0:1. Davor hatten die Grün-Weißen gegen die Oberösterreicher 13 Heimspiele in Folge nicht verloren.

Zu einem weiteren Duell in der Bundesliga kam es anschließend nicht mehr, da sich Rapid nicht für die Meisterrunde qualifizieren konnte. Dennoch gab es noch ein zusätzliches Aufeinandertreffen. Dieses fand im Semifinale des ÖFB-Cups in Pasching statt. Nach druckvollem Beginn gingen die Gastgeber durch Goiginger in Führung, aber über den Kampf kam Rapid ins Spiel zurück. Maximilian Hofmann gelang nach der Pause der Ausgleich, sah aber im turbulenten Finish Rot. In Unterzahl retteten wir uns in die Verlängerung und setzten uns sich schließlich im Elfmeterschießen durch.

Gegen die Linzer steht am Samstag in Hütteldorf das insgesamt 150. Aufeinandertreffen der beiden Traditionsklubs am Programm. Auffällig ist, dass in den Duellen zwischen Rapid und dem LASK zuletzt nicht allzu viele Tore fielen. In den letzten 11 Spielen erzielte keine der beiden Mannschaften mehr als zwei Tore pro Spiel, in keiner Begegnung fielen insgesamt mehr als drei Treffer. In der Meisterschaft hat Rapid in Wien gegen den LASK bisher auch nie höher als mit einem Tor Differenz verloren (wenn man die 0:3-Strafverifizierung nach dem 3:0-Sieg im März 1986 nicht berücksichtigt).

Link: Tickets für den Schlager online ordern

Meisterschafts-Bilanz SK Rapid gegen LASK:

Gesamtbilanz: 142 Spiele / 81 S / 28 U / 33 N – Tore: 340:159
Heimbilanz: 71 Spiele / 51 S / 11 U / 9 N – Tore: 224:57
1. Spiel gegeneinander:  22.12.1940 (9:0)
1. Heimspiel: 02.02.1941 (11:3)  

Höchster Sieg: 11:2 (26.08.1950) / 9:0 (27.09.1952, 22.12.1940)  
Höchster Heimsieg: 11:2 (26.08.1950) / 9:0 (27.09.1952)  
Höchste Niederlage: 0:5 (29.03.1998)
Höchste Heimniederlage: 0:3*(22.03.1986) *strafverifiziert (ursprünglich 3:0), 1:2 (28.10.1972, 13.02.1982, 26.11.1994)

Personalien: Gesperrt ist bei uns niemand. Zu ihren Comebacks kamen bereits nach kürzerer Pause Stefan Schwab, sowie nach längerer Dejan Ljubicic. Mario Sonnleitner steht noch im Aufbautraining, wird sich aber wohl bald wieder zurückmelden. Bei Christopher Dibon gibt es nach seinem Zusammenstoß in Graz Entwarnung, Srdjan Grahovac wird in diesen Tagen noch untersucht, nachdem er angeschlagen ausgewechselt wurde.

Bundesliga, 5. Runde Grunddurchgang
SK Rapid - LASK
Samstag, 24. August 2019
Anpfiff: 17:00 Uhr
Einlass: 15:30 Uhr

Link: Karten-VVK zu den nächsten Spielen!

(gub/gp)

 

32 Spiele: Hans Krankl
31 Spiele: Peter Schöttel
28 Spiele: Herbert Feurer
27 Spiele: Heribert Weber
25 Spiele: Rudi Flögel
24 Spiele: Reinhard Kienast
23 Spiele: Johann Pregesbauer
22 Spiele: Werner Walzer, Michael Konsel
21 Spiele: Kurt Garger, Andreas Heraf
20 Spiele: Gerhard Hanappi, Egon Pajenk
...
9 Spiele: u.a. Didi Kühbauer, Mario Sonnleitner
...
6 Spiele: u.a. Richard Strebinger, Thomas Murg

33 Tore: Hans Krankl
18 Tore: Robert Dienst
11 Tore Rudi Flögel
10 Tore: August Starek, Erich Probst
9 Tore: Franz Binder, Zlatko Kranjcar
8 Tore: Johann Riegler, Johann Krejcirik
7 Tore: Matthias Kaburek, Robert Körner, Gerhard Hanappi, Steffen Hofmann
6 Tore: Alfred Körner, Walter Seitl, Rene Wagner, Hamdi Salihi
5 Tore: Zoran Stojadinovic, Marcus Pürk, Didi Kühbauer, Stefan Maierhofer

2 Tore: u.a. Thomas Murg

 

Unser Goldtor beim letzten Ligaspiel: SK Sturm vs SK Rapid 0:1

Umfrage

Alle Umfragen

Gelingt unserer Mannschaft am Samstag ein Heimsieg gegen den LASK?

Anzahl der Stimmen: 3550
Ja, die drei Punkte bleiben in Hütteldorf!
68%
Nein, es gibt ein Unentschieden.
13%
Leider nein, es setzt eine Heimniederlage.
19%
 

RAPID TV

Die grün-weiße Videoplattform präsentiert von IMMOunited - jetzt Rapid schauen!

Termine

Alle News

TICKETS

Jetzt online Karten sichern!

FANSHOP

Jetzt bequem online einkaufen!

WHATSAPP

Jetzt zu unserem kostenlosen Service - den SK Rapid Whatsapp News - anmelden!

Tabelle

Team Spiele Tore Punkte
1. RB Salzburg 7 +28 21
2. LASK 7 +8 16
3. Wolfsberger AC 7 +11 15
4. SK Rapid 7 +6 13
5. SK Sturm Graz 7 +3 12
6. TSV Hartberg 7 0 11
7. WSG Tirol 7 -3 8
8. SCR Altach 7 0 7
9. SV Mattersburg 7 -12 6
10. FK Austria Wien 7 -6 5
11. SKN St. Pölten 7 -16 5
12. FC Admira 7 -19 1

Unser Leitbild